Wie kann Strom aus Installationen, die aus EEG-2014/2017-Anlagen und Marktintegrationsmodell-Solaranlagen bestehen, messtechnisch erfasst werden?

Häufige Frage  – Schlagworte: Messung/Messeinrichtung · Netzanbindung

erstellt am: 

06.03.2015

Textfassung vom: 

09.09.2018

zuletzt geprüft am: 

09.09.2018

Gesetzesbezug: 

Werden zu Solaranlagen, die dem Marktintegrationsmodell unterfallen (MIM-Anlagen, § 33 EEG 2012 ab 04/2012), EEG-Anlagen hinzugebaut, die dem nicht Marktintegrationsmodell unterfallen (Nicht-MIM-Anlagen), ist die Regelung des § 33 Abs. 4 EEG 2012 zu beachten (vgl. dazu den Hinweis 2013/19 der Clearingstelle EEG, insbesondere die Abschnitte 2.3.1 bis 2.3.4 sowie die Messschaltbilder in den Anhängen 3.4 bis 3.7 zu typischen Fallkonstellationen).

Die im Hinweis 2013/19 gefundenen messtechnischen Lösungen sind auch dann anwendbar, wenn zu einer MIM-Anlage eine Nicht-MIM-Anlage zugebaut wird, die dem EEG 2014 oder EEG 2017 unterfällt und bei der ggf. für den selbstverbrauchten Strom die EEG-Umlage zu entrichten ist (vgl. dazu Empfehlung 2014/31 der Clearingstelle EEG, insbesondere Abschnitt 5.3.2).
 

Wird jedoch ein gemeinsamer Messwert mehrerer Anlagen, die nicht alle dem Marktintegrationsmodell unterfallen, entsprechend der jeweiligen Anlagenleistung gemäß § 19 Abs. 2 EEG 2012 bzw. § 32 Abs. 3 EEG 2014 aufgeteilt, verstößt dies gegen § 33 Abs. 4 EEG 2012. In der Folge verringert sich - jedenfalls für die MIM-Anlage - gem. § 33 Abs. 4 Satz 2 EEG 2012 der Vergütungsanspruch.

Die Clearingstelle weist darauf hin, dass mit Inkrafttreten des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) die Regelungen zur Messung bzw. zum Messstellenbetrieb für EEG-Anlagen  grundsätzlich im MsbG geregelt werden. Zu Anwendungsfragen, die sich für EEG-Anlagen aus dem MsbG ergeben, hat die Clearingstelle EEG die Empfehlung 2016/26 (Anwendungsfragen des MsbG für EEG-Anlagen, Teil 1) beschlossen. Die Regelung des § 33 Abs. 4 EEG 2012 gilt jedoch weiterhin für »gemischte MIM-Nicht-MIM-Installationen«.

(1 Punkt = gar nicht, 5 Punkte = sehr gut; dargestellt ist der Durchschnitt)
56.2343/798
Ausführlichere Rückmeldung
Wenn Sie mögen, können Sie uns eine ausführlichere Rückmeldung zu unserer Arbeit geben (Zeitbedarf etwa 3 Minuten).