Den RSS-Feed „RSS - KWKG“ abonnieren Den RSS-Feed „KWKG | Clearingstelle EEG“ abonnieren KWKG

VDI 3985: Grundsätze für Planung, Ausführung und Abnahme von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen mit Verbrennungskraftmaschinen

Datum: 

07.06.2018

Urheber: 

Zeichen: 

VDI 3985

Fundstelle: 

Die VDI-Richtlinie 3985 mit Ausgabe im Juni 2018 stellt einen Leitfaden für die Planung, Ausführung und Abnahme von Blockheizkraftwerken (BHKW) dar. Sie skizziert ein optimales Anlagenkonzept, mithilfe dessen eine maximale Verfügbarkeit und die Wirtschaftlichkeit der Anlagen ab einer Brennstoffleistung von 70 kW erreicht werden soll. Dabei geht die Richtlinie auf die einzelnen Abschnitte des Projektverlaufs Planung, Ausführung, Inbetriebnahme und Abnahme ein. Dadurch sollen künftig Fehler bei Projektorganisation, Anlagenkonzept sowie Auslegung und Bau der Anlagen vermieden werden. Weiterlesen

Icon KWKG

EnEff:Wärme: Feldtest Absorptionskälteanlagen für KWKK-Systeme (FAkS)

Datum: 

05/2018

Autor(en): 

Wolfgang Lanser, Jan Albers, Walther Hüls u.a.

Fundstelle: 

Das vom BMWi geförderte Projekt "EnEff:Wärme: Feldtest Absorptionskälteanlagen für KWKK-Systeme (FAkS)" untersucht neu entwickelte Absoptionskälteanlagen (AKA) in verschiedenen Liegenschaften unterschiedlicher Anwendugsfälle. Ziel ist es, die Technologie zu erproben und zu optimieren, um die Kosten zu reduzieren und die Effizienz zu steigern. Ein Vergleich zu Kompressionskälteanlagen (KKA) zeigt, bei welchen Anwendungsfällen der Einsatz einer AKA gegenüber eine KKA hinsichtlich der Einsparung des Primärenergiebedarfes sinnvoller ist.  Weiterlesen

Icon KWKG

EnergieAgentur.NRW: Kraft-Wärme-Kopplung in Nordrhein-Westfalen - Eine Technologie mit Zukunft

Datum: 

09/2017

Autor(en): 

EnergieAgentur.NRW und Netzwerk Kraftwerkstechnik NRW

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

In dem Positionspapier "Kraft-Wärme-Kopplung in Nordrhein-Westfalen - Eine Technologie mit Zukunft" stellt die Arbeitsgruppe 4 des Netzwerks Kraftwerkstechnik NRW unter Verbändebeteiligung die Vorzüge der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) sowie deren Beitrag zur Energiewende vor und plädiert für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen bzw. einen weiteren Ausbau der KWK.  Weiterlesen

Icon KWKGIcon Attachments 1 Anhang

Kurzstudie zur Rolle der KWK in der Energiewende

Datum: 

03/2018

Autor(en): 

Max Fette (IFAM), Hans Christian Gils (DLR) und andere

Fundstelle: 

Die vom Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) in Auftrag gegebene "Kurzstudie zur Rolle der KWK in der Energiewende" wurde vom Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM) und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erarbeitet und analysiert den Stellenwert und das Potenzial der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) als zentrale Sektorkopplungtechnologie im Rahmen der Energiewende. Zentrales Element der Studie sind Simulationen verschiedener Szenarien, vor allem die Gegenüberstellung von "Wärmepumpen-" und "KWK-Szenarien". Weiterlesen

Icon KWKG

Potenzial- und Kosten-Nutzen-Analyse zu den Einsatzmöglichkeiten von Kraft-Wärme-Kopplung (Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie) sowie Evaluierung des KWKG im Jahr 2014

Datum: 

10/2014

Autor(en): 

Eva-Maria Klotz (Prognos AG), Bernd Eikmeier (Fraunhofer IFAM), Eberhard Jochem (IREES) u.a.

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

Studie im Anhang

Die Studie im Auftrag des BMWi enthält Ergebnisse zu Kosten-Nutzen und den Potenzialen von Kraft-Wärme-Kopplung in Deutschland. Sie enthält außerdem Aussagen zur Rolle von Kraft-Wärme-Kopplung im künftigen Wärme- und Strommarkt sowie eine Auswertung der Förderung des KWKG. Weiterlesen

Icon KWKGIcon Attachments 1 Anhang

Förderprogramm Wärmenetze 4.0

Datum: 

19.02.2018

Urheberschaft: 

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Fundstelle: 

Das "Modellvorhaben Wärmenetzsysteme 4.0" ist als Förderprogramm des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) am 1. Juli 2017 gestartet. Gefördert werden sollen Wärmenetze mit hohen Anteilen erneuerbarer Energien, die effiziente Nutzung von Abwärme und ein deutlich niedrigeres Temperaturniveau im Vergleich zu klassischen Wärmenetzen auszeichnen. Weiterlesen

Icon KWKG

Wie hoch ist die KWKG-Umlage?

erstellt am: 

24.01.2018

Textfassung vom: 

09.11.2018

zuletzt geprüft am: 

09.11.2018

Gesetzesbezug: 

Durch die KWKG-Umlage (bis 2016 KWKG-Aufschlag) wird die Differenz ausgeglichen, die sich zwischen den bundesweit an die Anlagenbetreiberinnen und -betreiber für den in Kraft-Wärme gekoppelten Kraftwerken erzeugten Strom gezahlten Vergütungen nach dem KWKG sowie den Erlösen ergibt, die die Übertragungsnetzbetreiber aus der Vermarktung des aufgenommenen Stromes an der Börse erzielen. Die Elektrizitätsversorgungsunternehmen begleichen diese Differenz jeweils anteilig, indem sie an die Übertragungsnetzbetreiber für jede an Letztverbraucherinnen und -verbraucher gelieferte Kilowattstunde Strom die KWKG-Umlage entrichten; diese Kosten können sie auf die Verbraucher umlegen. Weiterlesen

Icon KWKG

Seiten